Fachthema Betriebliche Weiterbildung

Hinweis: Diese Website wird ab dem 28.02.2014 nicht mehr aktualisiert.

Betriebliche Weiterbildung gewinnt gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine neue Bedeutung. Das Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern in der Beteiligung an betrieblicher Weiterbildung ist dabei in mehrfacher Hinsicht problematisch: zum einen steht es der Gleichstellung von Frauen und Männern im Erwerbsleben entgegen, zum anderen werden dadurch in Zeiten des Fachkräftemangels Talente und Potenziale nicht genutzt. Die Expertise der Agentur für Gleichstellung im ESF bietet eine systematische Übersicht zu quantitativen und qualitativen Gender-Aspekten im Feld der betrieblichen Weiterbildung und gibt Empfehlungen für Programme und Projekte, die in diesem Bereich aktiv sind.

Expertise Betriebliche Weiterbildung

Fact sheet Betriebliche Weiterbildung

Hier finden Sie zudem eine Auswahl an Materialien zum Thema.

 


Autorengruppe Bildungsberichterstattung: Bildung in Deutschland 2010. Kapitel G. Bielefeld 2010

Link pdf


Brünner, Anita / Huss, Susanne / Kölbl, Karin: Alters- und gendersensible Didaktik in der betrieblichen Weiterbildung. Literaturstudie, Forschungsbericht. Klagenfurt 2006


Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ): Gender-Datenreport. Kapitel 1.9. 2005

Link


Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugens (Hg): Neue Wege – Gleiche Chancen. Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf. Erster Gleichstellungsbericht. Bundestagsdrucksache 17/6240. Juni 2011. Kapitel 4.5.

 Link pdf


DESTATIS (Hg): Dritte Europäische Erhebung über die berufliche Weiterbildung in Unternehmen (CVTS3): Ausgewählte Tabellen. 2007

Link pdf


DESTATIS (Hg): Datenreport 2008. Kapitel 3. 2008

Link pdf


DESTATIS (Hg): Im Fokus: Weiterbildung. 2010

Link pdf


Ebner, Herrmann G. / Bausbacher, Sandra: Weiterbildung von MitarbeiterInnen. In: Krell, Gertraude (Hg): Chancengleichheit durch Personalpolitik: Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen: Rechtliche Regelungen - Problemanalyse - Lösungen. S. 215-232, Wiesbaden 2008


Europäische Kommission (Hg): Betriebliche Weiterbildung in Europa – Ergebnisse der zweiten europäischen Weiterbildungserhebung in Unternehmen. Luxemburg 2003


Eurostat: Statistiken zu den Themen „Teilnahme Anteil in Bildung und Weiterbildung nach Geschlecht“ oder „Verteilung der Gründe für die Teilnahme an nicht formaler Bildung/Weiterbildung nach Geschlecht“. (ohne Jahr)

Link


Friebel, Harry: Familiengründung als Sollbruchstelle? Interaktion von Elternschaft und Weiterbildungsteilnahme. In: DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung. (ohne Jahr)

Link


Huber, Martina: Frauen ab 50 - Bedürfnisse und betriebliche Barrieren im Bereich der beruflichen Weiterbildung. In: Blättel-Mink, Birgit / Kramer, Caroline (Hg): Doing Aging – Weibliche Perspektiven des Älterwerdens. Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung. S.127–138, Baden-Baden 2009


Kaschuba, Gerrit / Derichs-Kunstmann, Karin (2009): Fortbildung – gleichstellungsorientiert! Arbeitshilfen zur Integration von Gender-Aspekten in Fortbildungen. BMFSFJ (Hg). 2009

Link pdf


Leber, Ute: Betriebliche Weiterbildung von Männern und Frauen. In: Engelbrech, Gerhard (Hg): Arbeitsmarktchancen für Frauen. S. 175-191, Nürnberg 2002


Münchhausen, Gesa: Förderung der Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP) (Hg): Transparenz und Durchlässigkeit von Bildungswegen. S. 47-51, 2/2006

Link pdf


Öztürk, Halit (2009): Weiterbildung von Menschen mit Migrationshintergrund. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg): Aus Politik und Zeitgeschichte. S. 24-30, 5/2009

Link pdf